Seminar : Kostenrecht
Themenschwerpunkte

Mittwoch, 05.09.2018, 10.00 bis 17.00 Uhr (6 Zeitstunden)

Zum Prüfungsstoff der notariellen Fachprüfung gehört nach § 5 Abs. 1 Ziff. 5 der Notarfachprüfungsverordnung das notarielle Kostenrecht.

 

Das Kostenrecht wird vornehmlich in Gestalt der Aufstellung oder Überprüfung einer Berechnung oder der Beurteilung der kostengünstigsten von mehreren zur Wahl stehenden Gestaltungen abgeprüft. Demgemäß unternimmt es dieses Repetitorium, das notarielle Kostenrecht in der Breite zu entwickeln – und zwar vornehmlich über Grundfälle. Bei der Fall-Lösung werden „nebenbei“ die allgemeinen Bewertungsprinzipien eingeübt, und zwar ohne unnötigen theoretischen Ballast. Diese Fallmethode ist in einem so technischen Fach wie dem Kostenrecht der effektivste Vermittlungsweg, um bei der kostenrechtlichen Fragestellung keinen Punkt zu verschenken. Schwerpunkte sind:

 

  • Abschriftsbeglaubigung
  • Unterschriftsbeglaubigung
  • Beratung
  • Vollmacht
  • Zustimmung
  • Entwurf
  • Grundstückskauf (insbesondere Vergleich Direktzahlungsmodell und Anderkontomodell; Unterscheidung zwischen Vollzugsgebühr und Betreuungsgebühr)
  • Grundstücksüberlassung
  • Grundpfandrecht
  • Wohnungseigentum
  • Erbbaurecht
  • Auseinandersetzung

  • GmbH (insbesondere Vergleich der Gründung mit und ohne Musterprotokoll)
  •  Aktiengesellschaft
  • Umwandlung
  • Registeranmeldungen
  • Ehevertrag/Lebenspartnerschaftsvertrag
  • Scheidungsvereinbarung
  • Testament und Erbvertrag
  • Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung/Patientenverfügung

Referent:
Harald Wudy, wissenschaftlicher Leiter der Prüfungsabteilung Ländernotarkasse Leipzig

Der Kostenbeitrag beträgt 190,00 €.