Seminar : Bindungswirkungen im Erbrecht
Themenschwerpunkte

Freitag, 08.12.2017, von 10.00 bis 17.00 Uhr

(6 Zeitstunden)

Die Problematik eingetretener Bindungen durch gemeinschaftliche Testamente oder Erbverträge ist immer wieder Gegenstand aktueller Rechtsprechung. Das Seminar beschäftigt sich zunächst mit der Frage, wann von einer derartigen Bindungswirkung ausgegangen werden muss, aber auch, wie eine Befreiung aus dieser Bindungswirkung erfolgen könnte (Ausschlagung, Anfechtung?).

Es werden Einzelfragen zum Schutz des Vertragserben ebenso erörtert wie die unterschiedlichen Auswirkungen der Bindungswirkungen beim gemeinschaftlichen Testament und beim Erbvertrag. Wie wird ein Irrtum über Bindungswirkungen von der Rechtsprechung behandelt?

Ein umfangreiches Skript erleichtert die Umsetzung in die notarielle Gestaltungspraxis.

Das Seminar richtet sich sowohl an Notaranwärter wie auch an bereits amtierende Berufskolleginnen und -kollegen.


Referent:
Rechtsanwalt und Notar Rüdiger Gockel, Beckum


Der Kostenbeitrag beträgt 190,00 €.