Seminar : Fit im Notariat Teil II
Themenschwerpunkte

Mittwoch, 25.10.2017, 09.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag, 26.10.2017 von 09.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 27.10.2017 von 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch, 01.11.2017 von 09.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag, 02.11.2017 von 09.00 - 16.00 Uhr



Zielgruppe:

Rechtsanwälte mit häufiger Notarvertretertätigkeit bzw. mit der Absicht sich auf das Notaramt vorzubereiten, Jung-Notare, Fachangestellte und Mitarbeiter im Notariat die die Grundlagen zur Vorbereitung und Abwicklung der notariellen Amtsgeschäfte des Notars systematisch verstehen und praktisch anwenden wollen. Die Veranstaltung führt die Teilnehmer sowohl durch die Vielzahl der formellen Anwendungen der Dienstvorschriften des Notars, wie BeurkG., DONot. und BNotO und der für die Vorbereitung der Amtsgeschäfte notwendigen materiellen Rechtsvorschriften ein. 

Lehrgangsziel:

Nach Durchführung dieser Schulungsveranstaltung sollte jeder Teilnehmer seine vorhandenen Kenntnisse soweit vertieft haben, dass er in der Lage ist, die in den nachstehenden Themeninhalte dargestellten Amtstätigkeiten sicher und zuverlässig vorzubereiten und zu vollziehen. Insbesondere wird die Veranstaltung thematisch darauf ausgerichtet, dass die Teilnehmer als Erstkontaktstelle im Notariat einen kompetenten und sachkundigen Hintergrund erhalten, um Anfragen der Antragssteller bzw. „Kunden“ im Notariat so zu beantworten bzw. zu behandeln, dass ein positiver Eindruck hinterlassen wird. Die Anforderungen der Antragssteller an den Notar, hier insbesondere auch unter Berücksichtigung der modernen Kommunikation z.B. E-Mail, Telefon sind fast immer darauf ausgerichtet, dass der Antragssteller möglichst umgehend eine Antwort auf seine Fragen möchte. Die Folge, sehr viel mehr Kommunikation zwischen Antragssteller und Notariat. Ein gut informierter und mit Hintergrundwissen ausgestatteter Mitarbeiter des Notars kann zur Entlastung des Notars zur Optimierung der Arbeitsabläufe und der Zufriedenheit der Antragssteller beitragen. Mit diesem Hintergrundgedanken werden die Teilnehmer die nachstehenden Themeninhalte gemeinsam mit dem Referenten anhand von Fallbeispielen selbstständig erarbeiten und die einzelnen Abwicklungsschritte von der Annahme des Auftrages bis zur vollständigen Erledigung erlernen.

Themeninhalte:

Aus dem Grundstücksrecht:

  • Vorbereitung und Abwicklung diverser Immobilienverträge auch aus den Bereichen Wohnungseigentum und Erbbaurecht
  • Vorbereitung und Abwicklung von Grundbuchanträgen einschl. zugehöriger Bewilligungen,
  • Vorbereitung und Abwicklung von Grundschuldbestellungen in Form von Niederschriften bzw. öffentlich beglaubigter Erklärungen
  • Checklisten erstellen für Vorbereitung und Abwicklung der vorgenannten Amtstätigkeiten
  • Anwendung des GNotKG für die vorgenannten Amtsgeschäfte 

Aus dem Erb- und Familienrecht

  • Vorbereitung und Abwicklung von Erbscheinsanträgen
  • Vorbereitung und Abwicklungen von Erbschaftsausschlagungserklärungen
  • Vorbereitung und Abwicklung von Eheverträgen
  • Vorbereitung und Abwicklung von Ehescheidungsfolgevereinbarungen einschl. Auseinandersetzung über Grundvermögen
  • Vorbereitung und Abwicklung von Kindesannahmeverfahren
  • Checklisten erstellen für Vorbereitung und Abwicklung der vorgenannten Amtstätigkeiten
  • Anwendung des GNotKG für die vorgenannten Amtsgeschäfte 

Aus dem Registerrecht

  • Vorbereitung und Abwicklungen von Anmeldungen zum Handelsregister
  • Vorbereitung und Abwicklung von Anmeldungen zum Vereinsregister
  • Vorbereitung und Abwicklung Gründung einer GmbH
  • Vorbereitung und Abwicklung Gründung einer UG –Musterprotokoll-
  • Liste der Gesellschafter Bedeutung und Auswirkung der Veröffentlichung im Handelsregister, Kontrollpflichten des Notars
  • Vorbereitung und Abwicklung Liquidation einer GmbH/UG, Alternative Löschung von Amtswegen wegen Vermögenslosigkeit
  • Checklisten erstellen für Vorbereitung und Abwicklung der vorgenannten Amtstätigkeiten
  • Anwendung des GNotKG für die vorgenannten Amtsgeschäfte

Allgemeine Amtstätigkeiten

  • Vorbereitung und Abwicklung von Vorsorgevollmachten nebst Patienten und Betreuungsverfügung
  • Unterschriftsbeglaubigungen, Prüfungspflichten des Notars hinsichtlich des nicht von ihm entworfenen Textes, fremdsprachige Texte
  • Beglaubigungstätigkeiten allgemeiner Art
  • Beratungstätigkeit des Notars
  • Anwendungen des GNotKG für die vorgenannten Amtsgeschäfte

Lehrgansunterlagen

Die Teilnehmer erhalten ein ausführliches Skript zu der Veranstaltung in Papierform.

Referent: Frank Tondorf, Notariatsleiter, Essen

Der Kostenbeitrag für dieses 5-Tage Seminar beträgt 590,00 €.