Seminar : Fit im Notariat Teil III - 5-Tage GNotKG - von A bis Z -
Themenschwerpunkte

Dienstag, 15.05.2018 von 09.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch, 16.06.2018 von 09.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch, 30.05.2018 von 09.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag, 31.05.2018 von 09.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 01.06.2018 von 09.00 - 16.00 Uhr

Tag 1:

Grundbuchanträge

Grundpfandrechtsbestellungen

Grundstückskauf incl. Rechtswahl, Dienstbarkeiten, Vorkaufsrechte

Tag 2:

Zustimmungen,

Patientenverfügung, Betreuungsverfügung

Allgemeine Vollmachten

Spezialvollmachten

Umschreibung Vollstreckungsklausel sowie Klauselerteilung

Übernahme Grundpfandrechte Grundstückskauf, Vergleichsberechnungen zur Neubestellung,

Mehrkosten, Vermeidung Anwendung § 21 GNotKG

Tag 3:

Scheidungsfolgenvereinbarungen einschließlich Folgesachenberechnungen,

z.B. Versorgungsausgleich, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, Prozessverhalten

Eheverträge

güterrechtliche Vereinbarungen

Tag 4:

Erbausschlagung

Testamente

Erbverträge auch mit rechtsgeschäftlichen Erklärungen

Tag 5:

Registerrecht

Gründung GmbH

Anmeldung

Gesellschafterlisten

Registeranmeldungen Personengesellschaften

Konzept:

Die Veranstaltung wird dergestalt durchgeführt, dass am Vormittag eines jeden Veranstaltungstages, dass notarielle Gebührenrecht zum jeweiligen Tagesthema vorgestellt wird. Dabei wird darauf geachtet, dass auch die für das Gebührenrecht zwingend notwendigen materiell rechtlichen Sachverhalte erklärt werden. Sodann erfolgt nach der Mittagspause die Aushändigung der vorbereiteten „Musterurkunden“ zu den am Vormittag dargestellten Sachverhalten.  Die Teilnehmer haben nunmehr Gelegenheit, diese Musterurkunden „abzurechnen“ und währen der Lösungsphase den Referent um Hilfestellung zu bitten.

Im Anschluss wird die Musterlösung von dem Referenten dargestellt und mit den Teilnehmern die von den Teilnehmern ggfs. abweichenden Lösungen besprochen und auf etwaige „Denkfehler“ aufmerksam gemacht.

Ziel:

Das Ziel der Veranstaltung besteht darin, dass die Teilnehmer das selbstständiges Erarbeiten einer notariellen Kostenrechnung erlernen und vor allem die Selbstbestätigung erfahren, dass sie kostenrechtlich relevante Sachverhalte erkennen. Eine ganz wichtige Funktion dabei ist die Grundsätzlichkeit der Anwendung der §§ 109, 110 und 111 GNotKG zu beherrschen.

Insgesamt werden 30 Zeitstunden in die Vermittlung des Wissens für das GNotKG investiert. Dies ist meines Erachtens auch erforderlich, wenn das systematische Erlernen des GNotKG angestrebt wird.

 

Referent: Frank Tondorf, Notariatsleiter, Essen

Der Kostenbeitrag für diese 5 Tage beträgt 590,00 €.